FRANTZ

REGIE: FRANÇOIS OZON / F/D 2016 / DARSTELLER: PIERRE NINEY, PAULA BEER, ERNST STÖTZNER U.A. / DEUTSCH-FRANZÖSISCHE FASSUNG MIT UNTERTITELN / EINFÜHRUNG: WOLFGANG SCHWARZER, DT.-FRANZ. GESELLSCHAFT

FRANTZ
FRANTZ
FRANTZ
FRANTZ

filmforum - Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg


FILM
Dellplatz 16
47051 Duisburg
www.filmforum.de
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5,50 Euro

Mittwoch, 07.03. 18:00 Uhr

Der Erste Weltkrieg ist noch nicht lange vorbei. Die Gräber noch frisch. In einem von ihnen liegt Frantz (Anton von Lucke). Gefallen an der Front in Frankreich. Jeden Tag betrauert ihn Anna (Paula Beer) auf einem Friedhof in Deutschland. Doch Anna trauert nicht allein. Der Franzose Adrien (Pierre Niney) legt ebenfalls Blumen an der letzten Ruhestätte des Deutschen ab. Die beiden Männer haben sich kennengelernt. In Frankreich im Krieg. Anna, die bei ihren Beinah-Schwiegereltern Dr. Hoffmeister (Ernst Stötzner) und dessen Frau Magda (Marie Gruber) lebt, nähert sich dem Mann an. Erst ist es der Tote, der sie verbindet. Denn Anna liebte Frantz. Doch auch Adrien hat eine besondere Beziehung zu ihm. Nur welche? 

François Ozon verbindet die Motive in seinem Nachkriegs-Drama FRANTZ zu einem ganz eigenen Film über Liebe und Versöhnung sowie die Bereitschaft, Grenzen zu sprengen. 

Vorverkauf in Duisburg über:

https://www.filmforum.de/tickets-kaufen