DAS DEUTSCH-FRANZÖSISCHE VERHÄLTNIS UND SEINE WIDERSPIEGELUNG IM FILM

VORTRAG MIT DISKUSSION / REFERENT: WOLFGANG SCHWARZER, DT.-FRANZ. GESELLSCHAFT

filmforum - Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg


FILM
Dellplatz 16
47051 Duisburg
www.filmforum.de
Eintritt: Eintritt frei

Montag, 05.03. 18:00 Uhr

Es ist ein langer Weg von den Verheerungen der Kriege von 1870/71, 1914/18 und 1939/45, in denen Deutschland und Frankreich sich als unversöhnliche Feinde gegenüberstanden, bis zum "Elysée-Vertrag" von 1963. Der Freundschaftsvertrag öffnete den Weg für ein geeintes Europa. Der Vortrag von Wolfgang Schwarzer unter dem Titel "DAS DEUTSCH-FRANZÖSISCHE VERHÄLTNIS UND SEINE SPIEGELUNG IM FILM" mit anschließender Diskussion im Filmstudio zeichnet diese historische Entwicklung mit ihren politischen Hintergründen nach. Parallel dazu spiegeln Filmbeispiele das deutsch-französische Verhältnis. Ausschnitte aus Kameradschaft von G.W. Pabst aus dem Jahr 1931) bis Frantz von Francois Ozon aus dem Jahr 2016 setzen den Spannungsbogen.