AXEL HACKE: ÜBER DEN ANSTAND IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WIR MITEINANDER UMGEHEN

AUTORENLESUNG / EINFÜHRUNG: DR. JAN-PIETER BARBIAN

AXEL HACKE: ÜBER DEN ANSTAND IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WIR MITEINANDER UMGEHEN
Foto: Thomas Dashuber

Zentralbibliothek im Stadttor


LITERATUR
Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg
www.stadtbibliothek-duisburg.de
Eintritt: VVK 9 Euro, AK 10 Euro

Mittwoch, 07.03. 20:00 Uhr

Wir leben in aufgewühlten und aufwühlenden Zeiten, die Grundlagen unseres bisherigen Zusammenlebens sind bedroht. Was bedeutet es eigentlich für jeden Einzelnen, wenn Lüge, Rücksichtslosigkeit und Niedertracht an die Macht drängen oder sie schon errungen haben? Wenn so erfolgreich in der Öffentlichkeit gegen alle bekannten Regeln des Anstands verstoßen wird? Neben seinem neuen Buch wird der Autor auch noch andere Texte auf die Bühne bringen, in denen es um nicht weniger als den Sinn des Lebens geht. Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. 

Axel Hacke wurde 1956 in Braunschweig geboren. Er lebt heute als Schriftsteller und Journalist in München. Seine journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen und dem Theodor-Wolff-Preis. Hackes Bücher, zu denen viele Bestseller gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. 

Vorverkauf in Duisburg über:

Vorverkauf: Erstinformation im Stadtfenster, Tel. 0203 283 4218, stadtbibliothek@stadt-duisburg.de