ZWISCHEN GERECHTEM KRIEG UND EWIGEM FRIEDEN

AUSGEWÄHLTE POSITIONEN DER PHILOSOPHIE ZUM THEMA DER DUISBURGER AKZENTE 2018 / REFERENT: DIETER FIRMENICH

VHS im Stadtfenster


VORTRÄGE / DISKUSSIONEN / RUNDGÄNGE
Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg
www.vhs-duisburg.de
Eintritt: frei

Dienstag, 13.03. 20:00 Uhr

Seit der Antike haben sich Philosophen mit der Frage beschäftigt, ob es den „gerechten Krieg“ gibt, ob es Möglichkeiten gibt, Kriege gänzlich zu eliminieren oder damit, wie man einen dauerhaften und echten Frieden erreichen und festigen kann. In der Veranstaltung werden einige der zentralen Positionen zu diesem Thema in Thesenform vorgestellt. Im Vordergrund soll jedoch die Diskussion der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen.