Goldige Frauen?! – Betrachtungen zum Frauenbild von Gustav Klimt

Vortrag von Dr. Nicole Birnfeld

Goldige Frauen?! – Betrachtungen zum Frauenbild von Gustav Klimt
© Axel Voss

VHS im Stadtfenster


VORTRÄGE / DISKUSSIONEN / RUNDGÄNGE
Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg
www.vhs-duisburg.de
Eintritt: 5,- €

Montag, 14.03. 18:00 Uhr

www.vhs-duisburg.de

Gustav Klimt (1862 – 1918) war der Star des Jugendstils, Leitfigur der modernen österreichischen Malerei und Meister des Gesamtkunstwerks:
Weltbekanntheit erlangte er mit seiner goldenen Phase, aus der seine berühmtesten Werke stammen, wie etwa „Der Kuss“ oder das in Gold getauchte Porträt der Adele Bloch-Bauer. Kein anderer moderner Künstler hat die weibliche Schönheit so gefeiert wie er. Klimt und die Frauen ist ein Kapitel für sich: Seine goldenen Frauenkörper sind nach wie vor zum Inbegriff seiner Kunst geworden. Aber was und wer steckt eigentlich dahinter?
So viel sei verraten: Sein Frauenbild ist ambivalent und erzählt uns auch viel über die Männer der Zeit.

Vorverkauf in Duisburg über:

Keine Abendkasse. Vorherige Anmeldung erforderlich.