Das Ausrufezeichen als Nadelstich: Satire, Satire!

Short-Story-Crack Markus Peters erzählt mit beiläufiger Brillanz und Milieukenntnis Ungewöhnliches von gewöhnlichen Menschen.

Das Ausrufezeichen als Nadelstich: Satire, Satire!
© Natalia Engel

Das PLUS am Neumarkt


LITERATUR
Neumarkt 19
47119 Duisburg
Eintritt: frei(willig) – Hutspende

Sonntag, 03.04. 16:00 Uhr

Am Veranstaltungstag wird um 16 Uhr und um 18 Uhr zweimal dasselbe Programm aufgeführt mit wechselndem Publikum. Platzreservierung bitte über www.eventbrite.de Das PLUS am Neumarkt Neumarkt 19 47119 Duisburg www.facebook.com/ dasplusamneumarkt

Markus Peters debütiert mit 19 Jahren als Roman-Autor bei Diogenes („Eine Loreley in der Themse“), aber dann siegt die Neugier auf das wahre und das gefilmte Leben: Ihn lockt die schillernde Film- und Rundfunk-Szene in Berlin und der Medienstadt Köln, er dringt vor bis zu Harald Schmidt, schreibt Bissigkeiten für dessen Late-Night-Show. Als freier Journalist begegnet er ständig Menschen, denen so  Unglaubwürdiges passiert, dass dies geradezu danach schreit, literarisch glaubwürdig erfunden zu werden. Schräge Typen, abgefahrene Scenes kennen wir ja inzwischen viele, aber muss es gleich ein Babytätowierer sein? Und das ist noch gar nichts: Wie der erfolglose Lottospieler Heribert Korenke von Walburga Oschmann (Operation gelungen, Patientin tot!) 300 Euro vererbt bekommt, das ist eine Geschichte aus dem Leben jener „kleinen Leute“, von denen alle wissen, dass es sie gibt, aber nur jemand wie Markus Peters so ergreifend wahr erzählen kann.
Vortrags- und Lesungsreihe „So geht das nicht! „(Aber anders!)
Kurator und Moderator der Reihe: Thomas Frahm, Duisburg (*1961), Freier Autor, Übersetzer und Kleinverleger“