Auf der Mauer, auf der Lauer …

Biographische Notizen aus einer Zeit bevor das Flüsschen Anger einen Bogen verliehen bekam.

Auf der Mauer, auf der Lauer …
© Heinz Heseding

Zweigstelle


LITERATUR
Albert-Schweizer-Str. 73
47259 Duisburg
Eintritt: frei(willig) – Hutspende

Freitag, 25.03. 18:00 Uhr

Am Abend wird um 18 Uhr und um 20 Uhr zweimal dieselbe Lesung geboten mit wechselndem Publikum. Platzreservierung bitte über www.eventbrite.de Zweigstelle Albert-Schweitzer-Str. 73 47259 Duisburg

Im Baby-Boomer-Jahr von den eifrigen Nonnen im St.Anna-Krankenhaus ins damals noch ländliche Huckinger Dorfleben geholt, verbrachte er eine aufregende Kindheit innerhalb und auf der Begrenzungsmauer des bescheidenen Familienanwesens, das auf den Grundmauern des abgebrannten Hagfeldhofs von seinem Urgroßvater, dem namensgebenden, gestrengen, preußischen Volksschulkonrektor
Heinrich Heseding inmitten der niederrheinischen Kornfeldidylle errichtet wurde, um zu beobachten wie die ereignisreichen 60er und 70er Jahre grundlegende Veränderungen mit sich brachten, die auch Auswirkungen auf den niemals kleinen Jungen und die beschauliche, katholisch geprägte Ruhrgebiets – Vorstadt brachten. Diese inspirieren den heutigen Moderator des quirligen Kreativquartier Ruhrort, die Zuhörer mit auf eine nachdenkliche und vergnügliche literarische Reise quer durch eine vergangene, ereignisreiche Zeit mitzunehmen.