POLEN IM ZWEITEN WELTKRIEG

VORTRAG VON ANSGAR ERICH RÖPLING

POLEN IM ZWEITEN WELTKRIEG

filmforum - Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg


VORTRÄGE / DISKUSSIONEN / RUNDGÄNGE
Dellplatz 16
47051 Duisburg
www.filmforum.de
Eintritt: frei

Mittwoch, 07.03. 18:00 Uhr

Der Vortrag blickt zunächst zurück auf die Zeit von den Teilungen Polens im 18. Jahrhundert bis zum wiedererstandenen polnischen Staat von 1918, der sogenannten 2. Republik. Danach widmet er sich den drei nationalen Traumata: dem Massaker von Katyn im Jahre 1940, dem Warschauer Aufstand von 1944 sowie der Westverschiebung des Landes durch Umsiedlung von Millionen von Menschen in den Jahren 1944 bis 1946, die als „Repatriierung“ in die Geschichtsbücher Eingang gefunden hat.