VOM GLÜCK DES SCHEITERNS

Heiner Feldhoff liest Kürzestgeschichten Am Klavier: Martin Feldhoff

VOM GLÜCK DES SCHEITERNS
© Martin Feldhoff

Maximilianhaus


LITERATUR
Sankt-Maximilian-Platz 1
47119 Duisburg
Eintritt: Eintritt frei(willig) – Hutspende

Donnerstag, 24.03. 18:00 Uhr

Platzreservierung bitte über www.eventbrite.de Maximilianhaus Sankt-Maximilian-Platz 1 47119 Duisburg

Ganz knappe Stories, mal satirisch, mal verträumt, mal wehmütig oder auch knallhart… In ihrer illusionslosen Komik einem Samuel Beckett verbunden, der uns allen, die wir immer wieder scheitern, zuruft: „Einerlei. / Wieder versuchen. / Wieder scheitern. / Besser
scheitern.“
Nein, er wolle nichts erfinden, sagt Feldhoff, das Leben sei aufregend genug, zu erzählen gebe es jede Menge …
Der Kunde beschwert sich bei seinem Schuster: Da sehen Sie die Bescherung! Sagten Sie nicht, die Schuhe halten bis an mein Lebensende?
Der Schuster: Verehrter Herr, Sie sahen damals auch sehr schlecht aus.
Heiner Feldhoff, aufgewachsen in Duisburg, lebt im Westerwald. Schreibt Prosa, Übersetzungen, Biographien. Zuletzt: Becketts
Hose (2015). Die Sonntage von Duisburg-Beeck (2018). Rockballaden und Klavierstücke von Eric Clapton, Eric Satie, Frederic Rzewski
u.a.
Martin Feldhoff lebt in Mülheim a.d. Ruhr.