Freie Szene

Liebe freie Kulturschaffende,

zu den 43. Duisburger Akzenten !, die vom 11.03. – 03.04.2022 stattfinden werden, möchte das Festivalbüro der Stadt Duisburg wieder Projekte von freien Kulturschaffenden der Region verwirklichen. Projektvorstellungen und Förderanträge können deshalb ab sofort bis zum
30. Oktober 2021 an das Festivalbüro geschickt werden.

Für das Jahr 2022 verzichtet das Festival ausnahmsweise auf ein aktuelles kulturell oder gesellschaftlich relevantes Thema. Es verknappt die inhaltliche Orientierung auf ein bloßes Satzzeichen – auf das Ausrufezeichen.

Das hat zum Teil ganz pragmatische Gründe. Für die abgesagten Akzente 2020 und 2021 mit den Titeln „Glück“ bzw. „Mauern“ wurden Künstlerinnen und Künstler eingeladen und Projekte initiiert, die noch immer auf ihr Publikum warten und die es noch immer wert sind, präsentiert zu werden. Soweit es organisatorisch möglich ist, wollen die „Akzente“ diese Ideen aufgreifen und verwirklichen. Einen gemeinsamen aussagekräftigen Titel zu suchen, kann da leicht zu gewollten oder gar verkrampften Ergebnissen führen.
Dennoch will das Ausrufezeichen auch eine inhaltliche Aussage treffen. Dieses Satzzeichen hat unterschiedliche, sogar widersprüchliche Bedeutungen. Es kennzeichnet unter anderem Verbote oder Befehle, Wünsche oder Warnungen, Erstaunen und Aufrufe. Gemeinsam ist diesen verschiedenen Funktionen, dass sie eine Aussage hervorheben und die Wichtigkeit des Gesagten betonen.
Genau das wollen die 43. Duisburger Akzente ! erreichen. Sie wollen zeigen, dass sie nach zwei Jahren Pause wieder da sind. Neugierig, facettenreich und ohne Scheu vor Konflikten werden sie ein großes Spektrum künstlerischer Produktionen vorführen und Diskussionen anregen.

Förderungsgrundsätze
Die Förderung wird ausschließlich für künstlerische und kulturelle Produktionen gewährt, die im Akzente-Zeitraum zwischen dem 11.03. und 03.04. 2022 präsentiert werden. Die Produktionen müssen öffentlich zugänglich sein.
Gefördert werden Produktionen, die vorwiegend über das traditionelle Kulturangebot hinaus durchgeführt werden oder auf Grund ihrer künstlerischen Eigenart in einem besonderen öffentlichen Interesse liegen.
 
Förderanträge / Antragsfristen
Den Zuwendungsantrag finden Sie im Anschluss an diesen Text . Die ausgefüllten Anträge müssen bis zum 30. Oktober 2021 bei 

Stadt Duisburg
41-7 Kulturbetriebe / Festivalbüro
z. Hd. Clemens Richert
Neckarstraße 1 (Opernplatz)
47051 Duisburg


eingereicht werden (es gilt das Datum des Poststempels).

Antragserfordernisse
Zuschüsse können nur auf schriftlichen Antrag gewährt werden, der an die Stadt Duisburg, 41-7 Kulturbetriebe / Festivalbüro zu richten ist.

Die Duisburger Akzente
Seit ihrer Gründung im Jahr 1977 setzen sich die "Akzente" alljährlich mit einem gesellschaftlich oder kulturpolitisch aktuellen Thema auseinander. Theater, bildende Kunst, Literatur, Wissenschaft und Crossover-Projekte illustrieren und kommentieren die verschiedenen Facetten des Themas. Veranstaltungsorte waren in den letzten Jahren nicht nur herkömmliche kulturelle Einrichtungen. Allerdings verfügt das Festivalbüro über keine eigenen Räume.
Das Programm der „Akzente“ setzt sich aus Beiträgen von städtischen und nichtstädtischen Kulturinstituten, Eigenproduktionen und Projekten von freien Kulturschaffenden zusammen. 
Deshalb möchten wir Sie anregen, Projekt-Ideen einzureichen und einen Antrag auf Förderung zu stellen.
 

Zuwendungsantrag 2020

Zuwendungsantrag 2022

pdf 2,24 MB