„Hi, Mom!“ 你好,李焕英

Eine chinesische Familiengeschichte

„Hi, Mom!“ 你好,李焕英
© Konfuzius-Institut

Konfuzius-Institut Metropole Ruhr


FILM
Bismarckstr. 120 (Tec-Center)
47057 Duisburg Neudorf
www.konfuzius-institut-ruhr.de
Eintritt: frei. Wir bitten um Anmeldung über unser Online-Formular.

Donnerstag, 7.3. 20:00 Uhr

Der Haupteingang des Tec-Centers ist abends geschlossen. Bitte nutzen Sie darum den Seiteneingang am Parkdeck.

Auf der Suche nach dem perfekten Familienleben bewegen wir uns im Alltag oft irgendwo zwischen Idealen und Wunschvorstellungen auf der einen Seite und den kleinen und großen Dramen des zwischenmenschlichen Miteinanders auf der anderen. Diesem Dilemma begegnet man vielleicht am besten mit einer ordentlichen Portion Humor. In ihrem erfolgreichen Debutfilm „Hi, Mom!“ (2021) erzählt die chinesische Schauspielerin, Komikerin und Regisseurin Jia LING eine chinesische Familiengeschichte: Die Protagonistin wird in die 80er Jahre zurückversetzt und lernt das frühere Leben ihrer Mutter kennen.

Mit dieser Zeitreise durch zwei Generationen bietet der Film einen Einblick in komplexere gesellschaftliche Entwicklungen: Wie sieht das Familienleben in China heute aus? Wie haben sich Rollen und Aufgaben verändert? Und wie viel Einfluss hat die rasante wirtschaftliche Entwicklung auf die Familie? Der Film wird im chinesischen Original mit englischen Untertiteln gezeigt.