RUHRORT: EIN HAFENSTADTTEIL UND ZWEI WELTKRIEGE

HISTORISCHER RUNDGANG MIT STADTFÜHRER FRANK SWITALA / MERCATORS NACHBARN

RUHRORT: EIN HAFENSTADTTEIL UND ZWEI WELTKRIEGE

Friedrichsplatz (Haltestelle)


VORTRÄGE / DISKUSSIONEN / RUNDGÄNGE
Friedrichsplatz
47119 Duisburg
Eintritt: frei

Samstag, 17.03. 13:00 Uhr

Die Ruhrorter Häfen waren seit dem Zusammenschluss mit Duisburg im Jahre 1905 das konkurrenzlose Zentrum aller Warentransporte für Handel und Industrie im Westen Deutschlands. Deshalb stand der Stadtteil in beiden Weltkriegen im besonderen Fokus der Militärs. Doch auch der Strukturwandel in Industrie und Logistik hat seit den 1960er Jahren Duisburg-Ruhrort grundlegend verändert. 

Auf den zweistündigen Rundgängen präsentieren Mitglieder von Mercators Nachbarn wissenswerte Geschichten zu ausgewählten Orten, die durch Kriege, Zerstörungen und Wiederaufbau bis heute geprägt wurden, aber auch ihre Gestalt entscheidend verändert haben. Die Akzente-Führungen sind kostenlos. Um Spenden wird gebeten, um historische Figuren aus der Stadtgeschichte ihrer Zeit gemäß einzukleiden.